Hausnotruf - Ein Beispiel

Sie sind beim Weg von der Küche ins Wohnzimmer über die Kante eines Teppichs gestolpert, gestürzt und können nicht mehr ohne Hilfe aufstehen und auch das Telefon nicht erreichen - Ihr Arm schmerzt. Über den Funkfinger des Hausnotrufgeräts lösen Sie den Alarm aus, der von unserer Zentrale empfangen wird. Über das Hausnotrufgerät können Sie mit unserem Mitarbeiter sprechen.

Nach kurzer Schilderung des Vorfalls und der uns vorliegenden Angaben zu ggf. vorhandenen Vorerkrankungen werden wir Ihnen notwendigen Hilfen vermitteln. Das kann die Benachrichtigung von Nachbarn oder Angehörigen sein oder eine Information des Pflegedienstes bzw. des ärztlichen Bereitschaftsdienstes oder unseres Rettungsdienstes. Sie bekommen sofort eine Rückmeldung, welche Maßnahmen wir ergreifen.

Wir verständigen auch Personen Ihres Vertrauen, die uns mit der Installation der Hausnotrufanlage von Ihnen mitgeteilt wurden. Das können Nachbar, Angehörige, der Pflegedienst oder der Hausarzt sein.